Ägypten

Kultur und Landwirtschaft im Land der Pharaonen

Eine Rundreise mit Nilkreuzfahrt lässt sich bestens mit Besichtigungen einheimischer Betriebe verbinden. Bei der Gewichtung Fachprogramm zu touristischem Programm sowie bei der Auswahl der Betriebe richten wir uns nach Ihren Wünschen. 

Für dieses Zielgebiet bieten wir Ihnen einen kostenlosen Gruppeninformationsabend mit Lichtbildern an!

mehr »1.Tag: Anreise

Flug nach Kairo. Assistenz bei den Einreiseformalitäten, Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

mehr »2.Tag: Kairo

Einen überwältigenden Schatz an kunstvollen Objekten der Pharaonenzeit besitzt das Ägyptische Museum, mit dem Sie das Programm beginnen. Bereits hier werden Sie einiges über die Landwirtschaft in alter Zeit erfahren. Dann geht es in das islamische Kairo mit Besuch der Sultan Hassan Moschee, der Zitadelle mit der Alabastermoschee des Mohammed Ali, danach Bummel durch den bunten Khan El Khalili Basar. Abendessen und Übernachtung in Kairo.

mehr »3.Tag: Ökologischer Landbau im Nildelta

Bereits seit den 70er Jahren praktiziert die Firma, die Sie heute besuchen, ökologische Landwirtschaft. Dazu zählen Einzelbetriebe, die Heilkräuter, Gewürze, Obst- und Gemüse (von DEMETER zertifiziert), Getreide sowie Baumwolle anbauen. Dabei bemüht sich der Konzern insgesamt um die Entwicklung des ländlichen Raums und betreibt z.B. Schulen und Krankenstationen. Rückkehr nach Kairo, Abendessen und Übernachtung.

mehr »4.Tag: Pyramiden, Memphis & Sakkara

Die Pyramiden von Giseh, die Sphinx und der Taltempel (alles von außen), die Noblengräber von Sakkara (mit schönen Darstellungen des Landlebens zur Pharaonenzeit) sowie Memphis mit der liegenden Monumentalstatue Ramses II. stehen auf dem heutigen Programm. Abendessen und Übernachtung in Kairo.

mehr »5.Tag: Luxor

Flug am frühen Morgen nach Luxor. Sie fahren über den Nil und besichtigen das Tal der Könige, den Totentempel der Hatschepsut und die Kolosse von Memnon. Abendessen und Übernachtung in Luxor.

mehr »6.Tag: Landwirtschaft in Oberägypten

Besichtigung eines landwirtschaftlichen Betriebes im Raum Luxor. Hier wird besonders die Bewässerungstechnik thematisiert werden - es handelt sich im übrigen um eine neu angelegte Farm auf ehemaligen Wüstengebiet.

Eines wahres Weltwunder am Nachmittag: der gewaltige Karnak-Tempel. Im Luxor-Tempel erwartet Sie ein Unikum: heidnischer Tempel, christliche Kirche und Moschee in einem. Abendessen und Übernachtung in Luxor.

mehr »

7.Tag: Tempel von Edfu und Kom Ombo

Sie können nun die Tour als Busreise oder als Nilkreuzfahrt fortsetzen. Wir beschreiben im folgenden die Bus-Variante, wobei der Verlauf der Kreuzfahrt sehr ähnlich wäre.

In Edfu steht der wohl am besten erhaltene altägyptische Tempel. Der Horus-Tempel vermittelt besser als jeder andere Tempel ein Bild vom Urzustand. Weiter nilaufwärts, in Kom Ombo, besichtigen Sie dann den Doppeltempel, der viel Aufschluss über das medizinische Wissen der alten Ägypter offenbart. Ankunft in Assuan, Abendessen und Übernachtung.

mehr »8.Tag: Assuan

Der Assuan-Hochstaudamm liegt noch einige Kilometer Nil aufwärts. Auf dem Weg dorthin erfahren Sie anhand des unvollendeten Obelisken in einem Granitsteinbruch, wie die Steinmetze der Pharaonenzeit gearbeitet haben. Nach dem Hochstaudamm führt Ihr Weg zum alten, kleineren Staudamm. Inmitten des Sees liegt die Insel mit dem Philae-Tempel. Sie fahren mit einem Boot hinüber und besichtigen die Anlage. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie ihn z.B. für einen Bummel durch den volkstümlichen Basar. Abendessen und Übernachtung in Assuan.

mehr »9.Tag: Abu Simbel

Ein garantiert unvergessliches Erlebnis wird Ihr heutiger Tag: Am frühen Morgen brechen Sie auf in Richtung Süden, sehen unterwegs den Sonnenaufgang in der Wüste und erreichen Abu Simbel. Sie besichtigen die monumentalen Tempel Ramses II. und seiner Gattin Nefertari, die einst beim Bau des Assuan-Dammes komplett versetzt und so von den Wassern des Nils gerettet wurden. Mit etwas Glück sehen Sie auf der Rückfahrt eine der zahlreich durchziehenden Kamelherden.

Hinweis: Der Ausflug nach Abu Simbel kann auch per Flug statt per Bus unternommen werden.

Am Nachmittag segeln Sie bis zur Abenddämmerung auf einer Felukka (Segelboot) auf dem Nil zum botanischen Garten auf der Kitchener-Insel und besichtigen das Nubische Museum. Abendessen und Übernachtung in Assuan.

mehr »10.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Assuan und Heimflug.