Jordanien

Kleines Königreich mit großer Kultur

Ob Sie auf den Spuren Moses oder Johannes des Täufers wandeln wollen, die alte Kultur des Nabatäer studieren oder eine Trekkingtour durch die großartigen Wüstenlandschaften das Wadi Rum unternehmen: Jordanien ist unglaublich vielseitig! Kombinationen mit Syrien, Libanon, Ägypten (Sinai) und/oder Israel sowie ein anschließender Aufenthalt am Toten oder Roten Meer sind möglich.

Hinweis: Unsere Studienreise Syrien & Jordanien Herbstferien 09 und Osterferien 10, die Sie auch als Einzelperson, Paar oder Minigruppe buchen können, finden Sie unter den "Reisen zum Zubuchen".

mehr »

Tag 1: Anreise nach Amman

Flug von Deutschland/Österreich/Schweiz nach Amman. Dort Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung, Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Amman.

mehr »Tag 2: Wüstenschlösser

Die berühmten Wüstenschlösser liegen nicht allzu weit von der jordanischen Hauptstadt entfernt. Die Kalifen der frühislamischen Omayaden-Dynastie von Damakus ließen sich diese zum Teil monumentalen Anlagen erbauen. Nur eine kurze Strecke weiter befindet sich Um Qais, in der Bibel als Gadara bekannt (Heilung der beiden Besessenen Gadarener, Mt 8, Lk 8). Von hier aus sehen Sie den See Genezareth. Rückkehr nach Amman, Abendessen und Übernachtung.

mehr »Tag 3: Amman, Hauptstadt des Haschemitischen Königreichs 

Amman wirkt modern, das Stadtbild lässt kaum vermuten, dass sich hinter der Hauptstadt Jordaniens das biblische Ammon (die Ammoniter sind im alten Testament zahllose Male erwähnt) und römische Philadelphia verbirgt. Sie besitzt jedoch einige markante Sehenswürdigkeiten, die Sie auf der heutigen Tour kennen lernen dürfen, so die König Abdallah-Moschee, das römische Theater und ein kleines, aber erstklassiges archäologisches Museum, u.a. mit einer der ältesten plastischen Menschendarstellungen überhaupt!

Nachmittags Ausflug nach Jarash: Gleich zweier prächtiger Theater und prächtiger säulengesäumter Straßen konnte sich die römische Stadt Gerasa rühmen. Sie unternehmen eine ausführliche Begehung der archäologischen Zone, nur wenige Kilometer nördlich von Amman. Dann geht es weiter nach Ajloun, mächtiger Kreuzritterburg auf einem Gipfel über dem Jordantal mit schönem Panorama. Rückkehr nach Amman, Abendessen und Übernachtung.

mehr »Tag 4: Auf dem Königsweg nach Petra

Sie verlassen Amman und begeben sich auf den alten „Königsweg", eine seit Jahrtausenden belegten Reiseroute, die wichtige Orte der Antike miteinander verband und in römischer Zeit befestigt wurde. Ein Kleinod von unschätzbarem Wert birgt die St.-Georgs-Kirche von Madaba: die älteste erhaltene Landkarte des Heiligen Landes in Form eines wunderschönen byzantinischen Mosaiks. Sie ist das Prachtstück einer Sammlung, die aber einige weitere Mosaiken umfasst, die Sie ebenfalls sehen werden.

Madaba ist jedoch auch schon im Alten Testament mehrfach erwähnt, so überrascht es wenig, dass der Berg Nebo nicht weit erntfernt liegt. Von der selben Anhöhe aus, von der Moses das gelobte Land schauen, aber nicht mehr betreten durfte, dürfen auch Sie hinüber auf das Tote Meer und das Jordantal schauen. In Mechaerus suchen Sie den Ort der Burg des Herodes auf, Schauplatz der Enthauptung Johannes des Täufers. Am frühen Abend erreichen Sie Petra, dort Abendessen und Übernachtung.

mehr »Tag 5: Petra, das "achte Weltwunder"

Mit Worten lässt sich die alte Hauptstadt der Nabatäer kaum beschreiben. Man muss sie gesehen haben! Sie verbringen einen ganzen Tag, um das weitläufige Gelände mit seinen riesigen, in den Sandstein geschlagenen Monumentalbauten zu erkunden. Auch die Landschaft ist überwältigend. Wer gut zu Fuß ist, kann den einen oder anderen Bergweg erklimmen, der ebenfalls von nabatäischen Bauten gesäumt sein wird, und die großartige Landschaft von oben betrachten.
Abendessen und Übernachtung in Petra.

mehr »Tag 6: Wadi Rum

„Lawrence von Arabien" hat es berühmt gemacht, das Wadi Rum, jenes Wüstental, das bis nach Saudi Arabien hinüberreicht und dessen Felsformationen denen des Monument Valley kaum nachstehen. In diese Landschaft von bizarrer Schönheit führt Ihr heutiger Tagesausflug (z.T. mit Allradfahrzeugen). Sie haben hier den südlichsten Punkt der Reise erreicht. Von hier geht es zurück Richtung Norden, am Abend erreichen Sie das Tote Meer.
Abendessen und Übernachtung am Toten Meer.

mehr »

7.Tag: Totes Meer

Der heutige Tag steht im Zeichen der Erholung: Wir möchten Ihnen gerne einen Bade-, Wellness- und Erholungstag am Toten Meer gönnen. Abendessen und Übernachtung am Toten Meer.

mehr »Tag 8: Abreise

Transfer zum Flughafen Amman und Heimflug.