Jordanien (& Heiliges Land)

Biblisches Land zwischen Wüste und Jordanfluss

Kaum ein Land ist so reich an in der Bibel genannten Stätten wie Jordanien. Lernen Sie diese faszinierenden Orte kennen, erfahren Sie die beeindruckenden Zivilisationen und die Landschaften zwischen Wüste und Jordanfluss. Gerne arrangieren wir Begegnungen mit einheimischen Kirchengemeinden. Ein Besuch in Jerusalem, Betlehem und evtl. Jericho kann sich anschließen. 

Bitte klicken Sie auf die einzelnen Tage, um die Details zu lesen.

mehr »1.Tag: Anreise

Flug von Ihrem Heimatflughafen nach Amman. Dort Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung, Transfer zum Hotel je nach Wunsch in Amman oder am Toten Meer und Übernachtung.

mehr »2.Tag: Amman

Amman wirkt modern, das Stadtbild lässt kaum vermuten, dass sich hinter der Hauptstadt Jordaniens das alte Ammon (die Ammoniter sind im alten Testament zahllose Male erwähnt), das die Römer später Philadelphia nannten. Sie besitzt jedoch einige markante Sehenswürdigkeiten, die Sie auf der heutigen Tour kennen lernen dürfen, so die König Abdallah-Moschee, das römische Theater und ein kleines, aber erstklassiges archäologisches Museum, u.a. mit einer der ältesten plastischen Menschendarstellungen überhaupt! Am Nachmittag schicken wir Sie in die Wüste. Sie besichtigen die berühmten Wüstenschlösser der Omayaden. Rückkehr nach Amman bzw. ans Tote Meer, Abendessen und Übernachtung.

mehr »3.Tag: Jerash - Um Qais

Gleich zweier prächtiger Theater konnte sich die römische Stadt Gerasa („Gerasener" z.B. in Lk 8 und Mk 5 erwähnt), das heutige Jerash rühmen, aber auch mehrerer Kirchen mit schönen Mosaikfußböden. Sie unternehmen eine ausführliche Begehung der archäologischen Zone, nur wenige Kilometer nördlich von Amman. Nur eine kurze Strecke weiter befindet sich Um Qais, in der Bibel als Gadara bekannt (Heilung der beiden Besessenen Gadarener, Mt 8, Lk 8). Von hier aus sehen Sie den See Genezareth. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

mehr »4.Tag: Madaba - Berg Nebo - Mechaerus - Petra

Ein Kleinod von unschätzbarem Wert birgt die St-Georgs-Kirche von Madaba: die älteste erhaltene Landkarte des Heiligen Landes in Form eines wunderschönen byzantinischen Mosaiks. Sie fahren dann eine kurze Strecke zum Berg Nebo. Von der selben Anhöhe aus, von der der Tradition nach Moses das Gelobte Land schauen durfte, dürfen auch Sie hinüber auf das Tote Meer und das Jordantal schauen. Bei klarem Wetter reicht der Blick bis Jericho und Jersualem. In Mechaerus suchen Sie den Ort der Burg des Herodes auf, Schauplatz der Enthauptung Johannes des Täufers. Am frühen Abend erreichen Sie Petra, dort Abendessen und Übernachtung.

mehr »5.Tag: Petra

Mit Worten lässt sich die alte Hauptstadt der Nabatäer kaum beschreiben. Man muss sie gesehen haben! Sie verbringen einen ganzen Tag, um das weitläufige Gelände mit seinen riesigen, in den Sandstein geschlagenen Monumentalbauten zu erkunden. Auch die Landschaft ist überwältigend. Wer gut zu Fuß ist, kann den einen oder anderen Bergweg erklimmen, der ebenfalls von nabatäischen Bauten gesäumt sein wird, und die großartige Landschaft von oben betrachten. Abendessen und Übernachtung in Petra.

mehr »6.Tag: Wadi Rum

„Lawrence von Arabien" hat es berühmt gemacht, das Wadi Rum, jenes Wüstental, das bis nach Saudi Arabien hinüberreicht und dessen Felsformationen denen des Monument Valley kaum nachstehen. Sie unternehmen eine Safari im Allradfahrzeug. Übernachtung im Camp im Wadi Rum oder Weiterfahrt ans Tote Meer und Übernachtung im dortigen Hotel.

mehr »7.Tag: Totes Meer - Bethanien

Genießen Sie ein paar Stunden Freizeit am Toten Meer, bevor Sie nach Bethanien aufbrechen. An einer Stelle am Jordan wird traditionell der Taufort Jesu angenommen. Dann Weiterfahrt nach Amman oder Rückfahrt ans Tote Meer, Abschiedsessen und Übernachtung.

mehr »8.Tag: Heimreise oder Weiterreise nach Jericho und Jerusalem

Fahrt zum Flughafen Amman und Heimflug

oder alternativ Forsetzung der Reise:

Sie fahren ins Jordantal über den Grenzübergang an der historischen Allenby-Brücke (auch König-Hussein-Brücke genannt) ins Westjordanland. Auf dem Weg nach Jerusalem können Sie Jericho besichtigen.

Ankunft in Jerusalem und Orientierungsfahrt, dann Check-in im Hotel in Jerusalem, Abendessen und Übernachtung.

mehr »9.Tag: Jerusalem

Erkunden Sie heute die Stadt der drei Weltreligionen in all ihrer Vielfalt: Ölberg, Garten Gethsemane, die Altstadt mit ihren Festungsmauern, Via Dolorosa und Grabeskirche, Klagemauer, jüdisches Viertel. Nach Möglichkeit besuchen Sie auch den Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aqsa-Moschee. Wegen der relativ häufigen Sperrungen kann dies jedoch nicht garantiert werden.

Abendessen und Übernachtung in Jersualem.

mehr »10.Tag: Betlehem

Betlehem liegt in unmittelbarer Nähe von Jerusalem, ist allerdings nunmehr durch die hässliche Sperrmauer von Jerusalem getrennt, einige Straßen Betlehems selber werden durch die Mauer durchschnitten und das Wirtschaftsleben gelähmt.  Dennoch ist Betlehem eine saubere, friedliche Stadt. Sie queren die Mauer am Checkpoint und besuchen die Geburtskirche und die Hirstenfelder. Die Menschen in Betlehem sind auf die Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen, wir geben Ihnen daher die Möglichkeiten, in Betlehem Souvenirs einzukaufen. Es gibt z.B. wunderschöne geschnitzte Kreuze und Krippen aus Olivenholz. Wenn gewünscht können sie noch weitere Orte besuchen, z.B. die Milchgrotte, das Herodion und/oder das Kloster Mar Saba.

Für den Nachmittag schlagen wir Besichtigungen im modernen Teil von Jerusalem vor. Sehr lohnend ist das Israel-Museum. Hier sind z.B. die berühmten Schriftrollen von Qumran zu sehen sowie die Silberplättchen mit dem Aaronitischen Segen (Numeri 6,24-26), somit die ältesten erhaltenen Niedeschriften biblischer Texte. Wir empfehlen außerdem, die Holocaustgedenk- und dokumentationsstätte Yad Vashem zu besuchen, die einen Schlüssel zum Verständnis und Selbstverständnis des Staates Israel und zum Teil wohl auch der verfahrenen Lage im Palästina-Konflikt darstellt.

Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

mehr »11.Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Heimflug.